Allgemein

Clubmannschaft des GCF ist in die I Klasse abgestiegen

Bei den Mannschaftsmeisterschaften des GVSH der Klasse H im GC Timmendorfer Strand konnte unsere, durch Ausfälle von etlichen Leistungsträgern geschwächte, Clubmannschaft den Abstieg in die Klasse I nicht verhindern. Das entscheidenden Abstiegsspiel gegen den GC Maritim Ostsse wurde mit 1,5:10,5 verloren. Der Dank gilt allen Spielern, die sich ohne wenn und aber zur Verfügung gestellt haben. Im nächsten Jahr geht es darum, den Wiederaufstieg in die Klasse H zu schaffen.




Verbandsliga-Herren bleiben vorn dabei – Platz zwei

AK 30 schlägt sich weiter wacker
Während die Herrenmannschaft in der Verbandsliga auf der Golfanlage des GC Timmendorfer Strand ein beachtliches Ergebnis erzielte und somit in der Gesamttabelle (22 Teams) vorzüglich auf dem 2. Platz rangiert, lief es bei den Heimspielen auf demWulfener Golfgelände für die AK30 und AK 65 Mannschaften nicht besonders gut. Auch die AK 50 konnte ihrem Anspruch auf dem Platz des GC Gut Waldshagen nicht entsprechen.
Sie belegen, wie auch die AK 65, in ihren jeweiligen Gruppen den letzten Platz. Jedoch muss man den Akteuren schwierige Bedingungen zugestehen, denn es war am vergangenen Samstag ungemütlich und sehr stürmisch. Für die AK 65 erzielte Hans Klingenberg mit 96 Schlägen das beste Ergebnis der Insulaner, was für die AK 50 abermals Jörg Friede mit 87 Schlägen gelang. Er war es auch der in seinem zweiten Einsatz an diesem Wochenende, dieses Mal für die Herrenmannschaft in Timmendorfer Strand, mit 81 Schlägen als Bester ins Clubhaus zurückkehrte. Die neuformierte AK 30 des GC Fehmarn tat sich bei ihrem Heimspiel ebenfalls sehr schwer und kehrte mit dem viertbesten Ergebnis in der Gruppe zurück. Hier konnte Thomas Dau mit 89 Schlägen die Fahnen des GC Fehmarn hochhalten, denn damit spielte er das Zweitbeste Ergebnis des Tages von immerhin 30 Startern. Dennoch liegt die Mannschaft weiterhin hinter dem Lübeck-Travemünder GK 2 achtbar auf dem 2. Platz in der Klasse D1.




DSGVO – Ihre Daten sind uns wichtig!

Liebe Mitglieder und Gäste,
der verantwortungsvolle Umgang mit Ihren Daten ist uns sehr wichtig. Nun regelt die EU den Datenschutz einheitlich – und strenger als bisher. Wir begrüßen das.
Zusätzlich haben wir unsere Datenschutzrichtlinien aktualisiert, damit Sie sich darauf verlassen können, dass Ihre Daten bei uns geschützt werden.

 




Montagssenioren des GVSH zu Gast

 

 

 

 

 

 

 

90 Seniorengolferinnen und -Golfer gaben sich ein Stelldichein im GC Fehmarn.

Am 14.05.2018 gastierten die seit 1986 organisierten „Montagssenioren“ auf der Wulfener Golfanlage. Diese Turnierserie ist ein Angebot an alle Seniorinnen- und Seniorengolfer, die gerne einmal auf einem wenig bekannten bis fremden Platz mit netten Flightpartnern einen fröhlichen, sportlich durchaus etwas ambitionierten Wettkampf austragen möchten. „Bei der Platzwahl bemühen wir uns, in möglichst jeder Region unseres Landes ein Angebot zu machen und versuchen, jährlich zumindest eine Clubanlage neu vorzustellen“, erklärte Organisator Wolf Kanieß vom GC Altenhof. Auf Fehmarn konnten 90 Golferinnen und Golfer aus ganz Schleswig-Holstein begrüßt werden, die allesamt vom hervorragenden Zustand des Golfplatzes schwärmten. „Das ist für den GC Fehmarn und den Platzbetreiber, dem Golfpark Fehmarn, eine sehr gute Werbung, die ins ganze Land hinausgetragen wird“, fügte der mittlerweile 74jährige Kanieß, der ein Handicap von 9,6 vorweisen kann, an. Zusammen mit Wolfgang Haaf vom GP Krogaspe organisiert er seit 7 Jahren die Turnierserie, die in dieser Saison zudem beim MHGC Aukrug, dem GC Escheburg, dem GC an der Schlei, dem GC Büsum Dithmarschen und beim GC Segeberg-Gut Wensin ausgetragen wird.




Pressebericht JHV des Golf Club Fehmarn

 

 

 

 

 

 

 

von links Uwe Zickermann, Clubpräsident Kay-Michael Scholz und Ralf Trost

 

 

 

 

 

 

 

geschäftsführender Vorstand

 

 

 

 

 

 

 

geschäftsführender Vorstand mit erweitertem Vorstand

 

JHV des Golf Club Fehmarn mit positiver Bilanz
Ralf Trost löst Uwe Zickermann als Spielführer ab

Am vergangenen Freitag führte der Golf Club Fehmarn seine Jahreshauptversammlung im Hotel Sonneninsel in Avendorf durch, zu der Clubpräsident Kay-Michael Scholz 60 Mitglieder begrüßen konnte. 43 von ihnen waren stimmberechtigt und stimmten im Laufe der Versammlung, bei einer Enthaltung, einer nötigen Satzungsänderung zu, die es dem Club ermöglicht Ralf Trost, der seinerseits als Manager des Golfpark Fehmarn zugleich Mitarbeiter der Golf- und Sportanlagen Gesellschaft Fehmarn mbH & Co. KG ist, dem Vorstand des Golfclub anzugehören. Damit wurde entsprechender Zusatz des § 7 (Wahl und Amtsdauer des Vorstandes) ersatzlos gestrichen. „Es war ein anstrengendes und turbulentes Jahr für den Vereinsvorstand“, erklärte der Clubpräsident und dankte besonders dem Vizepräsidenten Hans Klingenberg und Schatzmeisterin Janine Rümker für die Unterstützung. „Insgesamt wurden auf 13 Vorstandsitzungen sehr viele Dinge zum Wohl der Vereinsmitglieder organisiert“, führte Scholz weiter aus und zeigte sich besonders erfreut über die gute Zusammenarbeit mit der KG. „Wir wollen zukünftig noch weiter zusammenrücken, was sich nach außen hin unter anderem in einem gemeinsamen Internetauftritt darstellen soll“, so der Präsident weiter. Er dankte Ehrenpräsident Volker Riechey, Ralf Trost, dem Gastroteam, dem Sekretariat und den Greenkeepern für das gute Miteinander und freut sich auf weitere Synergieeffekte. Mit Christel Börke und Klaus Lüthje ehrte der Präsident zwei langjährige Mitglieder in Abwesenheit für 25jährige Treue zum Golf Club Fehmarn. Mit aktuell 1218 Mitgliedern verzeichnet der Club einen erneuten Mitgliederzuwachs, was nicht zuletzt dem Angebot zum 30jährigen Clubjubiläum, als 30 kostenlose Platzreifekurse angeboten wurden, geschuldet sei. „Wir konnten 54 Teilnehmer begrüßen und 32 von ihnen traten in Form einer Schnuppermitgliedschaft in unseren Golfclub ein“, berichtete Kay-Michael Scholz und fügte an, dass man sich mit 2,35% Zuwachs im vergangenen Jahr weiterhin, im Gegensatz zum Bundestrend (0,67%), in eine positive Richtung bewege. Der scheidende Spielführer Uwe Zickermann, der dieses Amt 10 Jahre ausübte, ging in seinem Bericht auf die Leistungen der am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften im vergangenen Jahr ein und lobte besonders die Clubmannschaft, die mit einem Sieg bei den Mannschaftsmeisterschaften gegen den GC Stenerberg den Klassenerhalt in der Klasse H sichern konnte. Für 2018 seien 7 Mannschaften gemeldet, darunter gleich 2 Jungendteams, 4 Herrenteams (Herren, AK 30, AK 50, AK 65) sowie die Clubmannschaft, berichtet er weiter. Mit nur 54 Teilnehmern bei den letztjährigen Clubmeisterschaften zeigte sich Uwe Zickermann nicht zufrieden und wünscht sich in diesem Jahr mehr Zuspruch. „Um unseren Club sportlich weiter zu entwickeln und für die Zukunft aufzustellen, benötigen wir eine funktionierende Jugendarbeit, denn diese bildet die Grundlage. Hier ist die ehrenamtliche Arbeit unseres Jungendwartes Frank Niebuhr, der C-Trainer Jörg Friede und Shana Niebuhr nicht hoch genug einzuschätzen“, sagte er abschliessend und spannte direkt einen Bogen zum Jahresbericht des Jugendwartes. Frank Niebuhr seinerseits dankte zunächst dem Vorstand für die ermöglichte Ausbildung seines Trainerteams und verwies auf den 7. Platz in der Jugendliga Nord, den die Jugendmannschaft in der vergangenen Saison erreichen konnte und somit den Klassenerhalt sicherte. Die zwei Mannschaften, die dieses Jahr am Spielbetrieb teilnehmen, werden von ihm selbst (AK18) und seiner Tochter Shana (AK14) trainiert und geleitet. Unterstützend werden C-Trainer Jörg Friede und unser Golfpro David Stenson nicht nur die Jugendmannschaften sondern alle gemeldeten Mannschaften trainieren. „Auf unsere Initiative haben wir mit den Golfclubs aus Hohwacht, Brodauer Mühle, Grömitz und Waldshagen für den Golfnachwuchs eine Kooperation, die auch vom GVSH (Golfverband Schleswig Holstein) gefördert wird, organisiert. „Auch die Aktion „Familie in Bewegung“ war ein toller Erfolg“, fügte der Jugendwart an und dankte abschliessend auch den Firmen Bruhn & Bruhn, Edeka Guttkuhn und der Riechey Freizeitanlagen GmbH für deren Unterstützung. In ihrem ersten Jahresbericht konnte die neue Schatzmeisterin Janine Rümker einen Gewinn von 751,74 Euro für das Jahr 2017 verkünden. Die Vorstellung des Haushaltsplanes für 2018 sieht einen Überschuss von 3650,- Euro vor. Kassenprüfer Fritz-Heiko Grünwaldt empfahl anschliessend der Versammlung die Entlastung des Vorstandes und bescheinigte der Schatzmeisterin in ihrem ersten Jahr eine hervorragende Arbeitsweise. Bei eigener Enthaltung wurde der Vorstand einstimmig entlastet und der neue Haushaltsplan wurde mit 43 Ja-Stimmen ebenso einstimmig genehmigt. Der erweiterte Vorstand (Pressewart Torsten Steenbock, Ladies Captain Anke Thiel, Mens Captain Hans Kilingenberg, Jugendwart Frank Niebuhr und Seniorenwart Wolfgang Rebstock) wurde einstimmig wiedergewählt, bevor Ralf Trost als neuer Spielführer, bei eigener Enthaltung ebenso einstimmig gewählt, offiziell die Nachfolge von Uwe Zickermann antrat. In seiner Antrittsrede lobte er seinen Vorgänger für seine Tätigkeit und erläuterte der Versammlung diverse Neuerungen und Regeländerungen. Um den Golfsport noch weiter nach vorne zu bringen appellierte er an die Mitglieder Turniere wie das „Members & Friends“ stärker zu unterstützen. Clubpräsident Kay-Michael Scholz beglückwünschte Ralf Trost zur Wahl zum neuen Spielführer und dankte zugleich dem scheidenden Uwe Zickermann für seine 10jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand.




Fabius Wenzlawek Dritter bei der Wahl zum Jugendsportler des Jahres 2017

Bei der 22. Heiko-Witt-Sportgala belegte unser Clubmeister Fabius Wenzlawek in der Kategorie „Jugendsportler des Jahres 2017“ hinter dem Jugendsportler des Jahres Nick Schmahl und dem Zweitplatzierten Moritz Haye einen beachtlichen 3. Platz. Bei einer Präsentation der Golfschule Fehmarn konnte unser Pro David Stenson und seine Schützlinge den 500 Zuschauern einige Grundschläge des Golfsports zeigen.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Neue C-Trainer

Wir können stolz vermelden, dass unser Jugendwart Frank „Franky“ Niebuhr und seine Tochter Shana erfolgreich die Prüfung zum C-Trainer abgelegt haben. Shana konnte dabei das zweitbesten Erfolg aller Teilnehmer erreichen. Herzlichen Glückwunsch! Somit verfügt unser Club nun über 3 C-Trainer, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Jugendarbeit weiter zu intensivieren.




Wieder ein Hole in One

Nachdem vor kurzem Udo Schmütz ein Hole in One auf der Bahn 5 gelang, schaffte dies Meike Timm am 02.09.17, allerdings auf der Bahn 4. Da keiner der Mitspieler gesehen hatte wo der Ball gelanden ist, suchte man zuerst verzweifelt den Ball in Umgebung des Grüns. Bis man dann feststellte – er ist eingelocht.

Meike Timm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Neuer Platzrekord

Am 20.07.2016 spielte Jörg Friede auf unserem neu gerateten Platz im Rahmen des Herrennachmittages eine 70er Runde. Herzlichen Glückwunsch.

Joerg FriedeScorekarte J

 




Autoaufkleber

Den Golf Club Fehmarn-Autoaufkleber gibt es in zwei Sorten:

für dunkle Autofarben der silberne Aufkleber, für helle Autofarben den schwarzer Aufkleber.

Erhältlich im Pro Shop für € 2,– das Stück.