< Zurück zur Übersicht

VR Bank Cup 2019

Die VR Bank Ostholstein Nord – Plön eG richtete am 27.07.2019 abermals den beliebten VR Bank Cup im Golf Club Fehmarn aus und begrüßte alle Teilnehmer mit einem Tee-Off Geschenk. Im Namen der VR Bank richtete Alexander Rudolph bei der Siegerehrung einige Worte an die Golferinnen und Golfer und bedankte sich bei Clubpräsident Kay-Michael Scholz und Spielführer Ralf Trost für das gelungene Turnier und die hervorragende Organisation. Zusammen mit Spielführer Trost nahm er die Siegerehrung vor und konnte an die Sieger und Platzierten hochwertige Gutscheine aus dem Pro-Shop überreichen. Sieben der 57 Teilnehmer konnten bei schwierigen Ostwindbedingungen ihr Handicap verbessern. In der Nettoklasse A (bis Hcp. 16,4) blieb es den Bruttosiegern Carmen Möller (38 Netto, 22 Brutto, neues Hcp. 13,3) und Jörg Friede (39 Netto, 34 Brutto, neues Hcp. 4,1) vorbehalten. Durch den doppelten Preisausschluss siegte in dieser Klasse Peter Wesemann mit 36 Punkten vor Fabius Wenzlawek und Thomas Hannemann-Kalthoff, die beide 35 Punkte erspielten. Die Nettoklasse B (Hcp.16,5 bis 24,5) konnte Torsten Steenbock im Stechen für sich entscheiden. In der Nettoklasse C (ab Hcp. 24,6) siegte Karin Jentsch-Liffler mit 40 Punkten und erspielte sich ein neues Handicap von 24,0. Auch hier musste ein Stechen herhalten und somit belegte Frank Eichhorn (neues Hcp. 34,0) den zweiten Platz. Dritte wurde Gesa Kiekel vom GC Gut Wissmannshof mit 39 Punkten und einem neuen Handicap von 29,5. Den ausgelobten Sonderwettbewerb „Nearest to the Pin“ gewann Fabius Wenzlawek, dem auch mit 300 Metern der „Longest Drive“ gelang. Bei den Damen schlug Jutta Schulte den Ball 180 Meter weit.

Sponsor

VR Bank Cup 2019

Downloads

> Ergebnisliste