< Zurück zur Übersicht

1. Pancracio Durante Gedächtnis Turnier

Pancrazio Durante Gedächtnis Turnier
Es wäre die 24. Auflage des allseits beliebten Don Camillo é Peppone  Turniers gewesen.

In diesem Jahr jedoch wurde aus dieser sportlichen Veranstaltung das 1. „Pancrazio Durante Gedächtnis Turnier“. In Absprache mit den Söhnen des im vergangenen Jahr verstorbenen Pancrazio Durante, Antonio und Damiano, organisierte der Golf Club Fehmarn erstmals dieses Turnier.  In einer kurzen und emotionalen Ansprache erinnerte Uwe Zickermann an die legendären und immer mit viel Humor versehenen Ansprachen zur Siegerehrung, die Pancrazio Durante in seiner unnachahmlichen Art vortrug. Er erinnerte weiter an „Panko“ Durante als Menschen, der sich mit seiner Familie schnell in das gesellschaftliche Leben auf unserer Insel integrierte und immer wieder soziale Projekte ohne großes Aufheben unterstützte. An seine Söhne, die in der Burger Innenstadt die Restaurants Don Camillo é Peppone sowie das Hotel Restaurant Doppeleiche betreiben, hat Pancrazio Durante diese Eigenschaft weiter gegeben.

Beide unterstützen mit viel Hingabe unter anderem die Fehmarn Tafel und so wurde im Rahmen des Golfturniers durch Spenden der Teilnehmer und eine Aufstockung des Betrages durch Antonio Durante eine Summe von 500 Euro erspielt, welche der Tafel zugute kommen wird.

Rein sportlich gesehen konnten zudem hervorragende Ergebnisse erzielt werden. Das beste Ergebnis konnte Spielführer Ralf Trost vorweisen, der mit 29 Punkten die Bruttowertung für sich entscheiden konnte. Dieses gelang auch Janine Rümker, die sich mit 12 Punkten im Stechen gegen Birgit Prescher durchsetzte. Erstmals konnte die erst 16jährige Tochter Lina Rümker mit 42 Punkten die Nettowertung in der Klasse B gewinnen und somit stand ein Mutter-Tochtergespann auf dem Siegertreppchen. In der Nettowertung der Klasse A setzte sich Dag Schütz im Stechen gegen Torsten Steenbock durch. Beide erspielten 37 Punkte und verwiesen Hans Klingenberg, der 34 Punkte erreichte auf den dritten Platz. Hinter Lina Rümker belegte, die in der Bruttowertung unterlegene, Birgit Prescher mit 36 Punkten den zweiten Platz in Nettoklasse B und setzte sich hier im Stechen gegen Peter Koschmal durch. Den Sonderwettbewerb „Nearest to the Pin“ gewann Martin Allemann, der aus einer Entfernung von 160 Metern den Ball bis auf 83 Zentimeter an die Fahne schlug. Auch bei dem Wettbewerb „Longest Drive“ schlug Allemann weiter als alle anderen Teilnehmer und konnte sich nach einem Schlag von 205 Metern als „Longest Driver“ feiern lassen. Jungtalent Lina Rümker bewies mit einem Abschlag von 185 Metern ihr Talent, schlug weiter als alle weiteren Teilnehmerinnen und gewann zudem auch den „Longest Drive“ Wettbewerb der Damen.

Sponsor

1. Pancracio Durante Gedächtnis Turnier

Downloads

> Ergebnisliste