Fabius Wenzlawek deklassiert die Konkurrenz bei Clubmeisterschaften

„Er spielt einfach in einer anderen Liga“, sagte der zweitplatzierte Jörg Friede nach dem letzten Putt nach 3 Runden á 18 Loch an zwei Tagen.

Zum 3. Mal hintereinander gewann der erst 16jährige Fabius Wenzlawek die Clubmeisterschaft der Herren des Golf Club Fehmarn. Im vergangenen Jahr benötigte er 78, 83 und 79 Schläge und erspielte sich ein Handicap von 4,4. Am Wochenende bestätigte er seine derzeitige Form mit unglaublichen Runden von 74,71 und 72 Schlägen und schraubte sein Handicap auf jetzt 2,0 herunter. Mit insgesamt nur einem Schlag über Par ist er kurz vor den Deutschen Jugendmeisterschaften, die vom 14. bis 16. September 2018 im Golf Club Teutoburger Wald e.V. ausgetragen werden, bereit, als einziger Teilnehmer aus Schleswig Holstein in der Altersklasse 16, die Farben des Landes würdig zu vertreten. Mit 24 Schlägen über Par und Runden von 84, 75 und 81 wurde Jörg Friede Vizeclubmeister und lag damit nur einen Schlag besser als der drittplatzierte Dr. Fabian Scholz der mit einer 83er und zwei 79er Runden wiederum Torge Hinz (80,83,80) auf den 4. Platz verwies.

Spannend ging es auch bei den Damen zu. Hier siegte Meike Timm mit 41 Schlägen über Par denkbar knapp vor Carmen Möller-Schimkus, die nur einen Schlag mehr benötigte. Den 3. Platz erspielte sich Schatzmeisterin Janine Rümker. Sie blieb 62 Schläge über Par und gewann im Stechen gegen Anke Rebstock.

Bei den Herren in der Altersklasse 50 sicherte sich Holger Rosner mit +32 Schlägen ebenso knapp den Titel vor Thomas Palmié (+33) und Karsten Grußendorf (+37).

Bei den Herren der Altersklasse 65 gewann Wolfgang Rebstock (+29) vor Vizepräsident Hans Klingenberg (+42) und Reinhard Heinzmann (+49).

In der Damenkonkurrenz der Altersklasse 65 siegte Helga Palmié (+70) vor Hertha Heide (+79) und Sabine Gellermann (+97).

Als einziger Teilnehmer bei der Jugend erspielte sich Henrik Wollin mit 209 Schlägen den Jugendclubmeistertitel.